OHHMS – Exist

| 9. November 2018 | 0 Comments
OHHMS

(c) Jake Owens

Nach dem bärenstarken Full-Length-Debüt „The Fool“ wollten sich OHHMS ursprünglich ein wenig Zeit lassen und peilten den Nachfolger für 2020 an. Stattdessen steht der Zweitling jetzt schon in den Startlöchern, und das mit ungeahnter Vehemenz. Auf „Exist“ bringen die Briten Themen auf den Tisch, die ihnen besonders wichtig sind, darunter Tierrechte und globale Ungerechtigkeit. Musikalisch setzt es vertraute Töne.

Die obligatorische, epische Monstrosität darf auch dieses Mal nicht fehlen und findet sogar gleich zu Beginn statt. „Subjects“ nimmt stolze 23 Minuten in Beschlag – die gesamte A-Seite – ohne dabei auch nur einen Funken Langeweile zu versprühen. Stattdessen entfaltet dieser Monolith mit jeder Minute mehr Power und Energie. Über einen schwerfälligen Beginn hangeln sich OHHMS in Richtung Angriffsstimmung, schrauben das Tempo in unerwartete Höhen und lassen schließlich den instrumentalen Zusammenbruch folgen. Post Metal trifft Psychedelia, es wird beschaulich und nachdenklich. Natürlich greift das Quintett ein weiteres Mal an mit neuer, furioser Vehemenz.

Hinter diesem Epos lauert wesentlich mehr musikalische Qualität. Das mit einem Video versehene „Shambles“ überrascht mit spirituellen Chants und süffigen Sludge-Melodien, gibt sich der kompletten Entschleunigung hin und wird stetig massiver. „Calves“ knüpft zumindest in der ersten Hälfte daran an, bevor scharfkantige Riffs und dicke Bass-Druckwellen in deutlich schroffere Gefilde entführen – der perfekte Aufbau für das zunächst schrille, dann im besten Sinne unruhige und eingängige Finale „Lay Down Your Firearms“.

OHHMS knüpfen geschickt an ihre bisherigen Releases an und drängen zugleich in neue Richtungen. Etwas melodischer hier, deutlich mehr Härte da, dazu ungeahnte Wucht und sogar angethrashte Uptempo-Passagen begleiten „Exist“. Für die Briten scheint es die logische Weiterentwicklung in Sound und Präsentation zu sein, begleitet von mitreißenden Lyrics und einem deutlich schlüssigeren Gesamtbild. Die Richtung stimmt absolut.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 09.11.2018
Erhältlich über: Holy Roar Records (AL!VE)

Facebook: www.facebook.com/OHHMStheband

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES