Truckfighters – V

| 30. September 2016 | 0 Comments
Truckfighters

(c) Andreas von Ahn

Mit ihren Schlagzeugern haben die beiden Truckfighters Niklas ‚Dango‘ Kallgren und Oskar ‚Ozo‘ Cedermalm ein ganz spezielles Verhältnis. Die hohe Fluktuation bezeichnen sie selbst humorvoll als Spinal-Tap-Arrangement. Aktuell ist Daniel ‚El Danno‘ Israelsson an der Reihe, der den Nachfolger zur Stoner-Fuzz-Granate „Universe“ einspielen durfte. Das fünfte Truckfighters-Album hört auf den schlichten wie vorhersehbaren Titel „V“ und macht, wie könnte es anders sein, richtig Laune.

Von Beginn an auffällig: Dieses Mal gehen es die Truckfighters deutlich gemütlicher, ja fast schon entspannt an. So dauert es eine ganze Weile, bis der überlange Opener „Calm Before The Storm“ seine volle Strahlkraft entfaltet. Erst nach der Vier-Minuten-Marke, also ca. zu Halbzeit, rollt der Koloss langsam an, lässt die anfänglichen psychedelischen Klänge zurück und entwickelt sich zum komplexen Powerhouse. Stoner-Riffs, schreiende Gitarren, ätherische Vocals, dicke Produktion – neu ist das freilich nicht, unterhält aber unheimlich.

„The Contract“ setzt auf eine ähnliche Strategie und beginnt nur zögerlich. Dicke Basswolken und ein herrlich hymnischer Refrain entschädigen jedoch für anfängliche Belanglosigkeiten. Den umgekehrten Weg hingegen geht „The 1“, auf dem Peter Damin (u.a. „Faith Divides Us – Death Unites Us“ von Paradise Lost) kurzzeitig die Drumsticks übernimmt. Wuchtiger Anfang, fuzzig-psychedlische Strophen, rundherum krachende Härte – das ist angenehm anders und unterhält obendrein. Mit dem herrlich bockigen, wechselweise balladesken und bissigen „Storyline“ setzt es außerdem den bislang besten Truckfighters-Rausschmeißer.

So ganz will „V“ nicht an die uneingeschränkte Brillanz seines Vorgängers heranreichen, aber das stört auch nicht wirklich. Der ungewohnte, vergleichsweise gemächliche Weg verlangt Konzentration und Mitarbeit – Faktoren, die sich im weiteren Verlauf allerdings bezahlt machen. Durchwegs starke Songs und so manch genialer Moment lassen auch das fünfte Truckfighters-Album in gewohnt eigentümlichem Licht erstrahlen. Eben eine weitere unterhaltsame Platte von den aktuellen Fuzz-Königen.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 30.09.2016
Erhältlich über: Fuzzorama Records / Century Media (Sony Music)

Website: www.truckfighters.com
Facebook: www.facebook.com/truckfighters

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES