Dr. Living Dead! – Cosmic Conqueror

| 25. Oktober 2017 | 0 Comments
Dr. Living Dead!

(c) Dirk Behlau

Gevatter Crossover-Thrash, ein Relikt aus längst vergangenen Tagen? Mitnichten, denn neben den nach wie vor überaus umtriebigen Suicidal Tendencies halten unter anderem Dr. Living Dead! die Fahne dieses 90s-Relikts stolz hoch. Mit dem Wechsel zu Century Media und dem Release von „Crush The Sublime Gods“ gingen die Schweden verdientermaßen durch die Decke und konnten ihr Line-up endlich auch stabil halten. „Cosmic Conqueror“ baut nun darauf auf.

Im Nachhinein zeigte sich Mastermind Dr. Rad mit dem klinischen, schlecht ausbalancierten Sound des Vorgängers unzufrieden und verzichtete dieses Mal auf unnötige Kompression. Entsprechend massiver und ausgeglichener präsentieren sich die neuen Songs, angetriebenen von der schrägen Hymne „Coffin Crusher“. Der anfangs etwas befremdlich anmutende, gelegentlich eingesetzte Klargesang bettet sich nach ein paar Durchläufen sauber in die Arrangements ein und unterstützt selbst so schräge Idee wie die Midtempo-Walze „Cyber Crime“.

Dr. Living Dead! zeigen sich dieses Mal vor allem in den etwas längeren Songs verbessert. Ein „Disease To Exist“ entwickelt sich schnell zum Überflieger dieser Platte, angetrieben von gewohnt aggressiven Vocals, hohem Tempo und amtlicher Bay-Area-Arbeit der alten Schule. Das Midtempo-Groove-Monstrum „Terror Vision“ brennt sich ebenso ein wie das mit manischem Gesang ausgestattete „Moment Of Clarity“. Zwischendurch packen „Survival Denied“ und „Can’t Kill The Dead“ noch den amtlichen 90s-Dampfhammer aus und rattern mit Affenzahn aus den Boxen.

Massig Wellenbrecher, gesteigertes musikalisches Selbstbewusstsein und deutlich verbesserter Sound: „Cosmic Conqueror“ hält die Klasse seines Vorgängers locker und wirkt insgesamt noch eine Spur ausgereifter. Zwischen Party-Platte und semi-apokalyptischen Visionen angesiedelt, betonen Dr. Living Dead! den Thrash-Aspekt ihres Sounds etwas stärker, wirken aber auch in den Crossover-Parts deutlich souveräner und eingängiger – eine von vorne bis hinten kurzweilige, bissige und halsbrecherische Platte für jede schwermetallische Lebenslage.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 27.10.2017
Erhältlich über: Century Media (Sony Music)

Website: deathfuckingthrash.com
Facebook: www.facebook.com/drlivingdeadofficial

Tags: , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES