Deadsmoke – Mountain Legacy

| 26. September 2017 | 0 Comments
Deadsmoke

(c) Heavy Psych Sounds Records

Italiens neue Helden bleierner Düsternis holen zum Nachschlag aus. Mit ihrem eponymen Debütalbum legten Deadsmoke vor eineinhalb Jahren ein wuchtiges Machwerk vor, irgendwo zwischen Doom, Sludge und Drone angesiedelt. Mittlerweile ist das Trio zum Quartett angewachsen: Claudio Rocchetti (In Zaire) kümmert sich ab sofort um Samples, Synths und Noise. Soll heißen: Der Zweitling „Mountain Legacy“ klingt noch eine Spur heftiger und zerstörerischer mit einer zusätzlichen Dosis Psychoterror.

Vorneweg: Deadsmoke setzen dieses Mal auch quantitativ auf mehr Musik, kratzen sogar an der 40-Minuten-Marke. Dieses mächtige Plus wird allerdings keineswegs durch Füllmaterial gestreckt, denn selbst das Intro und das kurze Zwischenspiel „Forest Of The Damned“ fügen sich herrlich in das Gesamtkunstwerk ein. Damit wäre auch schon das entscheidende Schlagwort dieser Platte definiert: „Mountain Legacy“ überzeugt vor allem in seiner mächtigen, alles vernichtenden Gesamtheit, erzeugt von der ersten bis zur letzten Sekunde an Druck und unerwartet willkommenes Unwohlsein.

„Wolfcurse“ fasst den verfeinerten Sound der Italiener wohl am besten zusammen. Der Aufbau an sich – klassisches Doom-Riff, monumentale Drums, angepisst-entstelle Vocals und druckvoller Bass – wirkt vertraut, die immer wieder eingestreuten Noise-Elemente Rocchettis nehmen dem brachialen Soundbild selbst den letzten Hauch von Eingängigkeit. „Hiss Of The Witch“ setzt auf eine ähnliche Strategie, wenngleich noch eine deutliche Portion lauter und entstellter. Nackenhaare rollen sich ein und versuchen zurück unter die Haut zu kriechen.

Die sprichwörtliche Klinge bleibt alles, nur nicht fein: Deadsmoke ringen ihrem ohnehin bereits sauber umrissenen Sound eine neue, unwahrscheinlich gefährliche Facette ab und klingen mächtiger, majestätischer, bedrohlicher denn je. „Mountain Legacy“ profitiert ungemein von seinem neuen Noise- und Psych-Anteil, ergänzt durch gewohnt monolithische Song-Giganten und ohrenbetäubende, dennoch herrlich ausbalanciert produzierte Lautstärke. File under: Großes Kino mit Suchtfaktor.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 29.09.2017
Erhältlich über: Heavy Psych Sounds Records (Cargo Records)

Facebook: www.facebook.com/deadsmokedoom

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES