The Bridesmaid – Grayson

| 10. August 2015 | 0 Comments
The Bridesmaid

(c) The Bridesmaid

Informationen zu The Bridesmaid sind rar gesät. Es handelt sich um ein Duo aus London, das sich auf ihrer Facebook-Seite explizit bei zwei weiteren Wegbegleitern bedankt, unter Umständen ehemalige Bandmitglieder. Das gemeinsame Material soll bereits älter sein, eine erste Hörprobe wurde bereits im Herbst 2014 veröffentlicht. Das Projekt soll eine Zukunft haben, auch von Live-Auftritten ist die Nähe, und so erscheint dieser Einblick ins Archiv unter dem Titel „Grayson“ via Bandcamp.

20 übersichtliche Minuten sind es letztlich geworden, rein instrumental, musikalisch irgendwo zwischen Post Rock / Metal, Shoegaze und etwas ausladendem, progressivem Black Metal angesiedelt. Das erinnert zuweilen an Isis, gelegentlich an Buried Inside, und ist doch herrlich eigen, weil die Briten hörbar nach ihrem ureigenen Weg suchen. Klare, melodische Gitarrenabschnitte zwischen Hall und Fernweh reihen sich an schroffe, unterproduzierte Ausbrüche von enormer Wucht und gar dramatische Gesten.

„Ballack“ heißt der Rausschmeißer, eine ganz offensichtlich datierte Referenz mit einem kräftigen Schuss Tacoma Narrows Bridge Disaster und herrlich blubbernden, schrittweise aufbrandenden Wellen der schwarzmetallischen Düsternis. The Bridesmaid verschlingen sich in aller Kürze letztlich selbst und wecken mit diesem Appetithappen Interesse. Eine Fortsetzung von „Grayson“ könnte interessant werden, zumal der post-metallische, bleierne Sound gleichmaßen vertraute Assoziationen heraufbeschwört und doch wunderbar eigen, geradezu alleine auf weiter Flur steht.

Wertung: 7/10

Erhältlich ab: 10.08.2015
Erhätlich über: Eigenvertrieb (Download-Release)

Facebook: www.facebook.com/WeAreTheBridesmaid

Tags: , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES