Across The Delta – Passports & Souvenirs

| 2. Juni 2010 | 0 Comments

Across The Delta

Als Vorband während den Österreich-Konzerten von Dredg im vergangenen Oktober haben Across The Delta ein wenig Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Verdient und längst überfällig, denn das Quartett zwischen Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark macht nicht erst seit gestern sympathischen Rock mit leicht progressiver Note. Ihr neues Werk „Passports & Souvenirs“ dürfte sie nun endlich auch über die Landesgrenzen hinaus tragen.

Der vielschichtige Sound lässt sich nur schwer zusammenfassen, erinnert ein wenig an Dredg mit Math-Sprengseln Marke frühe 65daysofstatic (beispielsweise in „Unit Exploded“ von der gleichnamigen Gratis-Download-EP), wobei Johannes Reisingers Gesang am ehesten mit Brandon Boyd (Incubus) verantwortlich ist. Mit dieser einfachen wie eingängigen Mischung basteln die neuen heimischen Rock-Heroen eine Fülle an Ohrwürmern. Füllmaterial gibt es nicht, dafür flotten und verspielten Rock („Everlasting Sound“), ruhige, beinahe schwelgende Momente („Passive Acting“) und progressive, beinahe epische Ausflüge mit einer Prise Pop („Sunless Shadowboxer“, „Machines Working In A Starry Night“). Hier stimmt tatsächlich alles, angefangen bei der erdigen Produktion über die saubere Instrumentierung, das ausgewogene Songwriting bis hin zum charmanten Gesang.

Unaufgeregt, bedächtig und doch explosiv spielen sich Across The Delta mit „Passports & Souvenirs“ in die Herzen der Art- / Alt. Rock-Fans. Ähnlich wie bei ihren Live-Auftritten schleicht sich das Trio beinahe unbemerkt von hinten an, setzt sich in den Gehörgängen fest und löst ungläubiges Staunen aus. Feines Ding.

Wertung: 9/10

Erhältlich ab: 28.05.2010
Erhältlich über: Ink Music (Hoanzl)

Homepage: www.acrossthedelta.com
Facebook: www.facebook.com/AcrossTheDelta

Tags: , , , , , ,

Category: Local Bands, Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES