DOOM OVER VIENNA XIII – Vorbericht

| 25. September 2018 | 0 Comments

(c) Doom over Vienna

Das DOOM OVER VIENNA, österreichische Underground-Institution in Sachen „slow and heavy music“, jährt sich 2018 zum bereits 13. Mal und findet am 9. und 10. November, wie bereits die letzten Jahre auch, im Kellergewölbe des Wiener Liveclubs Viper Room Vienna statt.

Traditionellerweise wird hier nicht den großen Namen der Doom-Szene gehuldigt, sondern innovative Underdogs gepusht, weniger bekannte Liveacts oft erstmalig nach Österreich gebracht, erfrischend kauzige Sonderlinge entsprechend in Szene gesetzt und einfach der urtümlichsten Form des Metal, „In the veins of Black Sabbath“, die Ehre erwiesen. In diesem Jahr finden sich an den zwei Spieltagen insgesamt 14 Liveacts ein, unter anderem die klassisch angelegten Herren von APOSTLE OF SOLITUDE aus Indiana, die gerade ihr neues Album „From Gold To Ash“ (2018, Cruz Del Sur Music) am Start haben.

 

…oder das ebenfalls aus den USA bzw. aus Kanada stammende Heavy Rock/Doom Metal Dreigespann CASTLE rund um Sängerin/Bassistin Elizabeth Blackwell samt neuem Album „Deal Thy Faith“ (2018, Ripple Music).

Ebenfalls neu angeschrieben haben die italienischen Cursed Rock Musi(c)ker von BLACK OATH mit ihrem neuen Rundeisen „Behold The Abyss“ (2018, High Roller Records)

…oder die chilenische Doom/Heavy Metal Band mit belgischen Sänger KING HEAVY („Guardian Demons“, 2018, Cruz del Sur Records). Bei letzteren mag dem einen oder anderen Sänger Luther Veldmark von schon in Jahren zuvor gastierenden Bands wie HOODED PRIEST oder WITCHSMELLER PURSIUVANT bekannt vorkommmen, oder Bassist Daniel Pérez von (Ex-)PROCESSION.

 

Seit bereits 1990 ihr Doomwesen treibend und somit gemeinsam mit DAWN OF WINTER die ältdienendste Doom Metal Band Deutschlands, sind MIRROR OF DECEPTION rund um den ehemaligen DOOM SHALL RISE Organisator Jochen Fopp, die derzeit intensiv an neuem Albumaufnahmen tüfteln.

Doch bezüglich Alteingesessenem ist hier bei weitem nicht Schluss. So gibt es eine exklusive Reunionshow anlässlich des 25-jährigen Bandjubileums der ungarischen Pioniere von MOOD, aus denen später Bands wie STEREOCHRIST, WALL OF SLEEP, MAGMA RISE oder SUPERNATURAL hervorgegangen sind.

 

Auch die britischen IRON VOID haben ihr 20-Jähriges zu begießen und mit „Excalibur“ (2018, Shadow Kingdom Records) gerade ihr neues Langeisen am Start.

Ebenso aus Großbritannien rücken die mystischen „Heavy Earth Music“ Stoner/Doomer von ALUNAH an, samt neuer Sängerin Siân Greenaway und dem 2017er-Album „Solennial“ (2017, Svart Music) im Gepäck.

Abegrundet wird der Reigen unter anderem von der niederländischen Ván-Records-Band THE SPIRIT CABINET rund um URFAUST-Sänger IX/Snake McRuffkin, der dänischen Funeral/Death Doom Kombo WOEBEGONE OBSCURED (neues Werk „The Forestroamer“, 2018, Aestetic Death), deren Mastermind letztes Jahr als Drummer von ALTAR OF OBLIVION am Doom over Vienna gastierte, der italienisch-stämmigen, inzwischen aus Schweden agierenden Traditional Doomer HANDS OF ORLAC rund um Sängerin/Querflötistin The Sorceress (wer kennt in diesem Zusammenhang noch den aus 1924 stammenden österreichischen Horror/Science Fiction Schwarzweiß-Klassiker „Orlac’s Hände“, nach dem sich die Band benannt hat?).
Nachdrücklich hingewiesen werden sollte jedoch auch auf den starken MAEL MÓRDHA-Nachfolger DEATH THE LEVELLER aus Irland, die aus der Steiermark stammenden, instrumental agierenden Post/Doomer von ARCTIC SEA SURVIVORS (neues Album „Into Barren Lands“, 2018, Talheim Records), und die stilistisch klassisch angelegten, aufstrebenden Kroaten von OLD NIGHT, die letztes Jahr mit „Pale Cold Irrelevance“ ein starkes Debut abgeliefert haben.

Als Specials geführt wird dieses Jahr auch erstmals ein eigens gebrautes „Templar’s Doom – Doom over Vienna’s Russian Imperial Stout“ der in Wien ansässigen THRASHER BREWERY, sowie musikalische Rahmenuntermalung der DJs Corinna (Heavy Lezzers [Cult of Heavy Metal Lesbians]) und Arik (bekannt von Bands wie PASTOR oder RYTE).

Tickets sind über die Soundbase und über soundwallentertainment.bigcartel.com zu beziehen (€20/€25 1-Tag, €35/€40 2-Tage).

Bleibt eigentlich nur eines noch zu sagen: Doom has risen!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Event, Festival, Verlosung

Demonic-Nights.at - AKTUELLES