Samsara Blues Experiment – One With The Universe

| 9. Mai 2017 | 0 Comments
Samsara Blues Experiment

(c) Electric Magic Records

Gäbe es so etwas wie den Heiligen Heavy-Psych-Gral, Samsara Blues Experiment wäre eine der sehr wenigen Bands, die diesen auch finden könnte. Das deutsche Trio begibt sich seit mittlerweile zehn Jahren auf wilde Klangreisen durch unendliche Weiten, begleitet von Blues, Fuzz und metallischen Untertönen. Auf „One With The Universe“ finden sich nun fünf brandneue, sechs bis 15 Minuten lange Psych-Kunstwerke.

Wie so oft, fällt es schwer, aus der schieren Menge an großartigen Momenten einzelne rauszupicken. „One With The Universe“ funktioniert, wie schon seine Vorgänger, am besten als Gesamtkunstwerk. Man nähert sich diesen gut 47 Minuten am besten von Anfang an. Oder steigt mittendrin ein. Oder ganz zum Schluss. Und gleich wieder von vorne. Vielleicht ist „Glorious Daze“, mit sechs Minuten Spielzeit kürzester und „radiofreundlichster“ Song dieser Platte, ein guter Start. Samsara Blues Experiment zeigen sich hier vergleichsweise linear rockend, schrauben den Psych-Anteil zumindest anfangs stark zurück und klatschen Blues und Prog herzhaft nebeneinander – zunächst furztrocken, schließlich aber schön spannend.

Und was ist mit den Endlos-Tracks? Der Titelsong „One With The Universe“, um einen davon rauszugreifen, wächst und wächst und wächst. Feinsinnige Hendrix-Gitarrenarbeit trifft auf bluesigen Schwersinn und minutiös genauen Arrangement-Aufbau. Die längste Zeit scheint wenig bis gar nichts passieren, doch in dieser vermeintlichen Schockstarre, die sich vor allem durch minimale Variationen auszeichnet, blüht das Trio förmlich auf. Kleinere Rhythmusänderungen, kurze Soli und ein Hauch von Vocals führen durch ein faszinierendes Kleinod.

Will man sich dem Samsara Blues Experiment einigermaßen sinnvoll nähern, sind gute Kopfhörer Pflicht. Langsam, durchaus gemächlich, entfalten die jeweiligen Songs ihre Wirkung und verlieren sich in cleveren Details. Mit jedem Durchlauf erkennt man neue Feinheiten an „One With The Universe“, zugleich Kopf-Album und doch frei aus dem Bauch heraus aufgespielt. Die europäische Heavy-Psych-Krone bleibt weiterhin fest in deutscher Hand.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 12.05.2017
Erhältlich über: Electric Magic Records (Rough Trade)

Website: www.samsarabluesexperiment.com
Facebook: www.facebook.com/samsarabluesexperiment

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES