Suidakra – Eternal Defiance

| 15. Juni 2013 | 0 Comments

Suidakra

Nach dem starken zehnten Studioalbum „Book Of Dowth“ (2011) haben sich die Anhänger der Celtic Death Metal-Schiene von dessen Nachfolger naturgemäß einiges erwartet. Entsprechend episch ist auch bereits der Opener, bzw. das Intro von „Eternal Defiance“ angelegt. Er verspricht ein pomöses Getöse mit mal schnellen, mal langsamen Parts, ganz im nun bereits über 16 Jahre geprägten Stil von Suidakra. Auch diesmal legt sich das deutsche Quartett um Mastermind Arkadius wieder mächtig ins Zeug und schießt wieder ein wahres Feuerwerk an allem, was das Keltenherz begehrt, ab.

Schon „Inner Sanctum“ haut gleich wieder in die alten Kerben und überzeugt von Anfang an mit kraftvollem Sound und den gewohnt aggressiven Vocals von Arcadius. Dennoch ist schnell klar, dass auch diesmal wieder das Hauptaugenmerk auf dem starken Gitarrensound liegt, der mit dezenten, aber hin und wieder durchaus auch vordergründig präsenten Folk-Elementen unterstützt wird. Deutlich wird das bei „Pair Dadeni“, dessen eingängiger Dudelsack unweigerlich Braveheart-Stimmung und das Bedürfnis, mit einer Kriegsaxt loszuziehen, aufkommen lässt.

Willkommene Abwechslung bieten Tracks wie das melodische „Beneath The Red Eagle“ oder die Ballade „The Mindsong“ mit den Vocals der talentierten Gastsängerin Tina Stabel, die bereits auf „Crogacht“ (2009) und „Book Of Dowth“ zu hören war. „The Mindsong“ erscheint beim ersten Anhören vielleicht eine Spur zu sehr getragen, bringt aber genau die richtige Stimmung, dass das darauf folgende „Rage For Revenge“ einen genial voll in die Fresse trifft. „Damnatio Memoriae“ wiederum rundet den Silberling stimmungsvoll mit akustischer Gitarre und, nun ja, „Clear“-Vocals ab. Zum Ende darf natürlich auch eine gesunde Portion Epik wieder nicht fehlen.

Suidakra überzeugen wieder einmal durch ihren unverkennbaren Stil, der sich gekonnt auf einem schmalen Grat zwischen Melodic Death Metal und der Welt des Pagan  bzw. Viking Metal bewegt. Erneut ein gelungenes Album der Recken aus dem benachbarten Norden, das nahtlos an seine Vorgänger anknüpft.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 24.05.2013
Erhältlich über: AFM Records (Soulfood Music)

Website: www.suidakra.com
Facebook: www.facebook.com/Official.SuidAkrA

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES