Dark Tranquillity – Atoma

| 4. November 2016 | 0 Comments
Dark Tranquillity

(c) Dirk Behlau

27 Jahre und immer noch an vorderster Front: Abnutzungserscheinungen lassen Dark Tranquillity aktuell nur in personeller Form erkennen. Im März diesen Jahres verließ Gründungsmitglied und Haupt-Songwriter Martin Henriksson die Band, nachdem er die Leidenschaft für Musik verloren hatte. Wie klingt also das erste Album nach diesem durchaus schmerzvollen Abgang? Die schwedischen Urgesteine lassen sich auf „Atoma“ nichts anmerken.

An der gängigen, leicht melancholischen Mischung aus Melodic Death Metal und Dark Metal hat sich freilich nichts geändert. Wenn beide Welten miteinander kollidieren, entstehen im besten Fall episch anmutende, bewegende Gassenhauer wie „When The World Screams“. In vier luftigen und doch kompakten Minuten arbeiten sich die Schweden durch sorgsam arrangierte Melodiebögen, Uptempo-Attacken und Mikael Stannes fieses Geknurre und Gekeife. Ähnlich funktioniert beispielsweise „The Pitiless“, das klassischen Göteborger Sound auf pointierte Gothic-Elemente und multiple Mini-Explosionen treffen lässt.

Echte Hits gibt es allerdings nur selten. Vielleicht fällt der zackige, bissige Opener „Encircled“ in diese Kategorie. Dreieinhalb Minuten lang verschreiben sich Dark Tranquillity deutlich härteren Gefilden, können sich einem zarten melancholischen Hauch dennoch nicht entziehen. Der folgende Titelsong „Atoma“ setzt hingegen auf die deutlich melodischere bzw. eingängigere Schiene und geht ebenso unter die Haut wie das emotionale „Force Of Hand“ oder das leicht chaotische „Merciless Fate“.

Auch ohne die erhofften Hits macht „Atoma“ unheimlich Laune. Henrikssons Abgang fällt glücklicherweise kaum ins Gewicht, denn die gewohnte Kombination aus feiner Klinge, Brachialgewalt und Weltuntergang besteht nach wie vor. Einzig auf die beiden Bonus-Tracks der limitierten Mediabook-Auflage, die stellenweise zu seicht anmuten, hätte man verzichten können, doch rundherum setzt es gewohnt hohen Dark Tranquillity-Standard zwischen Routine und pointierter, kurzweiliger Action.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 04.11.2016
Erhältlich über: Century Media (Sony Music)

Website: www.darktranquillity.com
Facebook: www.facebook.com/dtofficial

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES