Gloson – Yearwalker

| 23. März 2015 | 0 Comments
Gloson

(c) Anneli Larsson / Catatonic State / Ogino Design

Vier Musiker aus dem schwedischen Halmstad verzichten auf jegliche Platitüden und lassen die Musik für sich sprechen. Hinter Gloson steckt ein Quartett um den von Shining bekannten Christian Larsson, das sich auf bärbeißigen Sludge ebenso wie auf atmosphärischen Post Metal versteht. Das Debütalbum „Yearwalker“ ist nach wie vor via Bandcamp per „Name your price“-Option erhältlich, bekommt in einer Kollaboration von Art of Propaganda und Catatonic State nun aber auch seinen verdienten Vinyl-Release.

Mit einer Spielzeit von knapp 33 Minuten hält sich das Maß an neuer Musik im überschaubaren Bereich, und doch möchte man keine Sekunde dieser vier Tracks missen. Besondere Kunst Glosons ist der sorgsame, minutiös genaue, ja geradezu penible Aufbau der einzelnen kleinen Perlen. Besonders das eröffnende „Årsgång“ bleibt mit seiner Schwere und dem zwischen Sludge und Doom angesiedelten Druck hängen. Es ist dies der vielleicht härteste Track dieses Release, leitet aber gleichzeitig optimal den Rest dieser sich über Raten entfaltenden Minuten blendend ein.

Je länger „Yearwalker“ dauert, desto atmosphärischer und verträumter wird es. Ist man schließlich bei „The Aftermath / Beginning“ angekommen, werden die Lücken und Luftlöcher größer, erinnern himmlische Melodien an ruhigere Isis-Momente, steuern gar gen Palms und Post Rock. In dieser graduellen Entwicklung von abstoßender Hässlichkeit zu proggiger Ambient-Szenerie deuten Gloson Großes an. Zwar ist „Yearwalker“ recht übersichtlich ausgefallen, deutet aber den Drang gen höhere Weihen an. Die Aussicht auf einen baldigen Nachfolger verzückt.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 23.03.2015
Erhätlich über: Art of Propaganda / Catatonic State

Facebook: www.facebook.com/Glosonswe

Tags: , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES