Dew-Scented – Intermination

| 12. Juni 2015 | 0 Comments
Dew-Scented

(c) Axel Jusseit

Zum ersten Mal seit Äonen kann Leif Jensen auf ein stabiles Lineup zurückgreifen. Auch im 23. Jahr ihres Bestehens halten Dew-Scented die Fahne von semi-modernem Thrash Metal mit einem Hauch Todesstahl hoch. Nach dem starken „Icarus“ und der Jubiläums-EP griff Jensen erstmals seit 1998 auf einen externen Produzenten zurück. Kein Geringerer als Dan Swanö steckt hinter dem gewohnt monströsen, mächtigen „Intermination“.

Mit geradezu martialischer Wucht sowie einem gesunden Mix aus Erfahrung und Hunger preschen Dew-Scented aus den Boxen. „On A Collision Course“ ist ein Opener, bei dem der Name Programm hat: druckvoll, direkt, Death-Thrash-Masterclass mit melodischen Einschüben und einem Leif Jensen, der schon lange nicht mehr so wütend und bedrohlich klang. Mit Swanö wirkt das Gebräu noch eine Spur skandinavischer, was freilich kein Fehler ist – siehe und höre das aggressive, rasiermasserscharfe „Power Surge“ mit toxischem Thrash-Groove und gar mörderischem Tempo.

Ein besonderes Highlight verbirgt sich gegen Ende des Albums. Kein Geringerer als Kyle Thomas (Exhorder, Trouble) gibt sich in „Reborn“ die Ehre und brüllt dieses melodische, muskulöse Kraftpaket mit furiosem Old-School-Charme ins Ziel. „Affect Gravity“, „Living Lies“, „Ode To Extincton“ – die Riege der Dampfhammer setzt sich nahtlos fort. Selbst das Repulsion-Cover „Radiation Sickness“ unterhält. Die limitierte Auflage hält gar noch weitere Bearbeitungen von Vio-Lence und Solstice bereit.

Alles in allem melden sich Dew-Scented in großartiger Form zurück und zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. „Intermination“ knüpft nahtlos an „Icarus“ an, wirkt insgesamt eine Spur gefährlicher und druckvoller, was wohl gleichermaßen am eingespielten Lineup und an Swanö liegen dürfte. Für den großen Überflieger fehlt der eine oder andere Hit, doch nach diesem Leckerbissen möchte man wohl meinen, dass Jensen und Konsorten noch das eine oder andere Ass im Ärmel haben.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 12.06.2015
Erhätlich über: Metal Blade (Sony Music)

Website: www.dew-scented.net
Facebook: www.facebook.com/dewscented

Tags: , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES