Primate – Draw Back A Stump

| 11. Juli 2012 | 0 Comments

Primate

Mit Mitgliedern von Brutal Truth, Mastodon und The Despised sind Primate so etwas wie eine Mini-Allstar-Band. Das Quintett aus Atlanta hat sich brachialem Deathgrind mit Crust- und D-Beat-Einschlag verschrieben, und kennt nur ein Gas: Vollgas. Bereits letztes Jahr erschien ihr auf 1000 Stück limitiertes Debüt „Draw Back A Stump“, bevor ein Deal bei den Premium-Krachmachern Relapse Records unterschrieben wurde. Grund genug für Kevin Sharp, Bill Kelliher und Konsorten, ihren Einstand mit gleich drei Bonustracks neu aufzulegen. Dass das ‚Album‘ nach wie vor kaum über 20 Minuten Spielzeit kommt, versteht sich von selbst.

Beschönigt wird hier nichts, stattdessen regiert das Gaspedal. Der eröffnende Titeltrack ist nur wenige Sekunden alt, schon rumpeln Primate durch die Lande, angetrieben von Brutal Truth-Brüllwürfel Kevin Sharp, der sich in den verkrusteten Untiefen hörbar wohl fühlt. Wer auf ein sauberes, ausdifferenziertes Klangbild hofft, wird freilich enttäuscht – das Primate-Debüt rumpelt von der ersten bis zur letzten Sekunde und tut mit seinem Underground-Charme beinahe weh, hat jedoch zahlreiche starke Momente. „Pride“, mit einem Lyric-Video gesegnet, ist ein solcher. Hier spielen die Mannen aus Atlanta sogar mit Hardcore-Einflüssen, zelebrieren D-Beat in Reinkultur, während Sharp wie ein Berserker wild um sich schlägt.

Die drei Bonus-Tracks fügen sich nahtlos in das Album ein, gerade „Silence Of Violence“ mit seiner für wenige Sekunden sogar melodisch klingenden Gitarre (Kelliher lässt grüßen) brennt sich ein. Mit Brachialgewalt brettern Primate durch ihr Debüt, möglichst schnörkellos und unbeschönt. Der Relapse-Deal lässt darauf hoffen, dass es zu weiteren Releases kommen wird, die auch gerne etwas länger ausfallen können. „Draw Back A Stump“ ist eine Spur zu kurz, selbst für Crust- und Grind-Releases, profitiert jedoch von hervorragenden Musikern, die selbst in der Rumpelkammer für Laune sorgen.

Wertung: 7/10

Erhältlich ab: 13.07.2012
Erhätlich über: Relapse Records (Rough Trade Distribution)

Website: www.primategrind.com
Facebook: www.facebook.com/Primategrind

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES