KMPFSPRT – KMPFSPRT

| 13. Juli 2020 | 0 Comments
KMPFSPRT

(c) Uncle M Music

Deutsche Texte, schmissige Melodien, kurzweiliger Punk: KMPFSPRT kennt man eben für ihre rockigen, eingängigen und schon mal etwas schroffen Tracks. Dass in der Kölner Brust noch ein ganz anderes Herz schlägt, ist vielleicht neu. Tatsächlich haben die vier Musiker einen ausgeprägten Hardcore-Background, den sie nur selten ausleben. Bis jetzt, denn die EP „KMPFSPRT“ erhöht die Schlagzahl deutlich und widmet sich komplett ihrer Heimatstadt, der große Rheinmetropole.

„Ich fahr schwarz“ eröffnet den kurzen, knappen Reigen – zehn Songs in zehn Minuten – mit wütenden Shouts und fiesem Minor Threat-Geballer. Kaum hat der Track bekommen, ist er auch schon wieder vorbei. Was die Kölner Verkehrs-Betriebe dazu sagen, ist unbekannt. KMPFSPRT finden starke Worte: „Nazis raus aus Köln“ ist nicht viel länger als der Songtitel und bringt eine wichtige Message auf den Punkt, Dead Kennedys-Schlagseite inklusive. Das ultrakurze, rumpelnde „Kein Wort“ demonstriert hingegen, wie Hardcore, Punk und Metal einst den Grind auf die Welt brachten, ohne in solch derbe Gefilde einzutauchen.

Ein paar längere Tracks sind auch dabei, darunter das grandiose „Kneipenpazifisten“. Ein echter Singalong mit Sum 41-Schlagseite erhebt sich aus den Untiefen des Songs und drängt stärker als sonst in die eigentlich vertraute Punk-Richtung – hätte mit Abstrichen fast auf ein reguläres KMPFSPRT-Album gepasst. Das kann man von „Black Jeans. Black Shirt. Bläck Fööss.“ nicht behaupten, obwohl es pri-i-ma ist, bei diesem Track dabei zu sein. In knapp 80 Sekunden bringt das Quartett das Konzept dieses Kleinformats auf den Punkt – schnell rein, paar dezente Hooks setzen und eine kleine, etwas andere Hommage an die Heimat schreiben.

Natürlich liegt die Würze in der Kürze, natürlich ist die Pladde schnell wieder vorbei, aber exakt darum geht es. KMPFSPRT toben sich mal ganz anders aus und machen ihre Sache richtig gut. Das Früh-80er-Hardcore-Geballer mit obligatorischer Punk-Schlagseite unterhält, findet in den richtigen Momenten deutliche Worte, zieht in den Pit und streift ausladend um den Dom. Starker Exkurs, Fortsetzung ausdrücklich erwünscht.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 17.07.2020
Erhältlich über: Uncle M Music

Website: kmpfsprt.de
Facebook: www.facebook.com/kmpfsprt

Tags: , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES