Superfjord – All Will Be Golden

| 17. September 2018 | 0 Comments
Superfjord

(c) Svart Records

Große Psych-Kunst in alles andere als kleinen Dosen: Bis dato sorgen Superfjord noch in recht kleinen Kreisen für Furore, aber das sollte sich schon bald ändern. Irgendwo zwischen Psychedelia und Prog Rock unterwegs, berufen sich die sechs Finnen musikalisch auf echte Größen des Genres. Selbst Vergleiche mit Frank Zappa, The Grateful Dead und Pink Floyd wurden im Vorfeld getroffen. Entsprechend harmonisch und doch im besten Sinne wild gibt sich das Debütalbum „All Will Be Golden“.

Schnell entwickelt sich eine spannende und doch durchaus sonnige Rundreise durch psychedelische Klanglandschaften mit deutlichem Retro-Flair. Superfjord sind – zumindest musikalisch – gerne mal etwas sonnig unterwegs, wie unter anderem das fluffige „No Rest For The Wicked“ eindrucksvoll unter Beweis stellt. Während die Rhythmusabteilung durchaus forsch voranschreitet, entwickeln sich oberflächliche Good Vibrations mit verspielten, mehrstimmigen Vocals und herrlich dichten, verzerrter werdenden Gitarren.

Dieses Schweben zwischen den Welten zieht sich fast über die gesamte Platte. Exemplarisch dafür steht der Rausschmeißer „Rainha Da Floresta“, dessen ruhiger Beginn beinahe in eine Art meditativen Zustand versetzt. Urplötzlich legen Superfjord den Schalter um und werden nach proggiger Sinnsuche immer härter. Das Finale hat es durchaus in sich. Auch „Master Architect“ weiß zu überzeugen. Hier überschreiten die Finnen sogar die Zehn-Minuten-Marke, ohne auch nur eine Sekunde zu langweilen. Fast schon gefühlvoll arrangieren sie ihren wilden Boogie rund um spacige Effekte und krautige Untertöne, während das Leitmotiv abermals unerwartet sonnig anmutet.

Superfjord haben hörbar Spaß an der Musik und zeigen das in sämtlichen 49 Minuten ihres Full-Length-Erstlings. „All Will Be Golden“ wirkt im besten Sinne entrückt und doch fokussiert, geht auf ausladende Rundreisen und findet letztlich zurück zu magischen Riffs, zu großen Harmonien und auch so manch schroffen Untertönen. Die Vergleiche mit Giganten aus vergangenen Jahrzehnten sind durchaus gerechtfertigt. Qualitativ besteht sicher noch ein klein wenig Luft nach oben, das omnipräsente Retro-Flair macht den Einstand allerdings noch eine Spur größer und beeindruckender. Die große Frühjahrs-Traumreise beginnt dieses Mal bereits im Herbst.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 21.09.2018
Erhältlich über: Svart Records (Cargo Records)

Facebook: www.facebook.com/superfjord

Tags: , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES