Krisiun – Scourge Of The Enthroned

| 3. September 2018 | 0 Comments
Krisiun

(c) Dirk Behlau

Obwohl Krisiun weiterhin 100 % hinter „Forged In Fury“ stehen, war das Album im Rückblick doch eine Spur zu lang und zu langsam für Band-Verhältnisse. Mit anderen Worten: Die Brasilianer wollten wieder zurück zur Essenz ihres Sounds finden. Das Trio verbarrikadierte sich im Kasseler Umland und nahm abermals mit Andy Classen auf – voll und ganz auf die Musik konzentriert. „Scourge Of The Enthroned“ erinnert mit seiner deutlich schnelleren und härteren Präsentation ein wenig an die Anfänge der Band, ohne jedoch auf den etwas moderneren Sound der letzten Platten zu verzichten.

Wie sehr die Brasilianer dieses Mal auf ihre Wurzeln zurückgreifen, untermauert „Demonic III“, das doch tatsächlich mit einem „Black Force Domain“-Riff arbeitet. Krisiun wollten endlich – 2020 feiert man schließlich das 30jährige Jubiläum – eine kleine Bandhymne schreiben, und das ist auch gelungen. Zwischen gewohnter Death-Thrash-Brachialgewalt, mörderischem Groove und dezent melodischen Ansätzen decken diese fünf Minuten nun wirklich alles ab, was das Trio ausmacht.

Das Tempo bleibt über weite Strecken verdammt hoch. Gelegentlich klingt es beinahe so, als würde sich die Band selbst überschlagen und leicht holpern, was allerdings Methode hat. Ein „Abysmal Misery (Foretold Destiny)“ steht mehrmals kurz vor dem Entgleisen, bleibt aber ebenso auf Kurs wie der manische, überlange Titeltrack. In „Scourge Of The Enthroned“ jagt ein rasiermesserscharfes High-Speed-Gitarrensolo das nächste, bleierner Abgang inklusive.

Experimente bleiben aus, Innovation ebenso – und das passt tatsächlich auch prima. Krisiun machen genau das, was sie am besten können: Sie packen den Dampfhammer aus, treten das Gaspedal durch und mischen Death Metal mit Thrash. Das rumpelt, sticht, schmerzt zuweilen ganz schön, aber das muss auch so sein. Tatsächlich feiert „Scourge Of The Enthroned“ die Rückkehr zur musikalischen Essenz der Brasilianer mit wachsender Begeisterung. Was für eine feine Schlachtplatte.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 07.09.2018
Erhältlich über: Century Media Records (Sony Music)

Website: www.krisiun.com.br
Facebook: www.facebook.com/krisiun.official

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES