Gottesmorder / Red Apollo – Split

| 3. Juli 2013 | 0 Comments

Gottesmorder

Zwei Bands, eine gemeinsame Mission: Gottesmorder und Red Apollo fallen mit einer gemeinsamen Split-7″ bei Alerta Antifascista ein. Veröffentlichungen erstgenannter Band sind noch einer Rarität. Die Mannen aus Pisa haben ihre selbstbetitelte EP am Start, die dafür immer und immer wieder in verschiedenen Formaten – CD, Vinyl, Tape – aufgelegt wurde. Red Apollo aus Dortmund hingegen veröffentlichten im Winter ihr Debütalbum „Marche Funèbre“, ein Vinyl-Release ist für Mitte Juli geplant. Beide Bands geben sich nun die Klinke in die Hand.

Die Italiener fühlen sich im schwarzmetallischen Mikrokosmos heimisch. „Winds‘ Shadow“ beginnt ein wenig behäbig mit deutlicher Post Metal-Schlagseite. Sobald die Mannen aus Pisa jedoch das Gaspedal durchtreten, ist ihr Sound an räudiger Widerspenstigkeit kaum zu überbieten. Für Abwechslung sorgen das überlange Intro und das Outro, davon abgesehen ist bei Red Apollo deutlich mehr los mit dem Auftakt zu ihrer „Transgression“-Trilogie. „The Obsessions Of The Earth“ bietet eine fiese Melange aus Post Metal und Sludge, wirkt episch angehaucht und setzt dennoch auf betonte Unwirtlichkeit, auf wütende Growls und eine Prise Schwärze, die vor allem in den flotteren Passagen zu tragen kommt.

Der Punktsieg geht an die Dortmunder, die sich wesentlich dynamischer geben, in den Breakdowns ein wenig Luft machen, das Arrangement atmen lassen. Gottesmorder ballern hingegen, was das Zeug hält, und offenbaren dabei durchaus Potential. Interessant wäre, was die Italiener auf Albumlänge draufhaben. Eine Fortsetzung der „Transgression“-Serie ist in der Zwischenzeit geplant, der zweite Teil erscheint Anfang August auf einer gemeinsamen Split mit Sundowning.

Wertung: 7/10

Erhältlich ab: 03.07.2013
Erhätlich über: Alerta Antifascista

Website: gottesmorder.wordpress.com

Tags: , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES