Haunt – Luminous Eyes

| 27. Dezember 2017 | 0 Comments
Haunt

(c) Shadow Kingdom Records

Wenn er nicht gerade mit seiner Hauptband Beastmasker in der doomigen Ursuppe rührt, wandelt Sänger und Gitarrist Trevor William Church auf Solopfaden. Der Sohn von Montrose-Bassist Bill Church hat ein hörbares Faible für klassische metallische Klänge mit dezent bedeutungsschwangerer, okkulter Note. Als Haunt widmet er sich der New Wave of British Heavy Metal der frühen 1980er Jahre, kurz bevor sie von der ersten Thrash-Generation in doppelter Geschwindigkeit gezockt wurde. Churchs Debüt-EP „Luminous Eyes“ erhält nun auch einen physischen Release.

Vier Songs, knapp 18 Minuten Spielzeit und ein hörbares Faible für Angel Witch: Churchs bestens vertraute Stimme verleiht den Tracks süßliche Untertöne, passend zu den Riffs. Der eröffnende Titeltrack beißt sich fest, geht zunächst störrisch nach vorne, bevor er sich im gemütlichen Midtempo-Bereich einpendelt, hymnischer Refrain inklusive. Wirklich interessant wird es erst danach, wenn „As Fire Burns“ das Tempo ein wenig erhöht, begleitet von cleverer Gitarrenarbeit. Ein „No Master“ hätte durchaus auch bei Beastmaker funktioniert, bemüht sich zudem stellenweise um den Proto-Sound von Diamond Head. Einzig das abschließende „Fallen Star“ langweilt ein wenig, wirkt zu saitenverliebt und lässt keinen wirklichen roten Faden erkennen.

Kurz und effektiv: Church frühstückt seine erste Haunt-EP überaus schnell ab und packt gleich drei eingängige, packende NWOBHM-Hymnen drauf, die durchaus den Geist der alten Schule atmen. „Fallen Star“ drückt die Bewertung zwar unnötig und geht eher als Fingerübung durch, kann aber auch nicht vom musikalischen Talent des Kaliforniers ablenken. Ein ganzes Album könnte durchaus charmant sein, noch besser wäre allerdings neues Beastmaker-Material.

Wertung: 7/10

Erhältlich ab: 29.12.2017
Erhältlich über: Shadow Kingdom Records (Download-EP)

Facebook: www.facebook.com/hauntthenation

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES