The Morphean – A Long Journey

| 7. Dezember 2016 | 0 Comments
The Morphean

(c) SHOOTHER

Mit schierer Beharrlichkeit und stetig hoher Qualität arbeiteten sich The Morphean in den letzten Jahren an die Spitze der heimischen Melodic Death Metal-Szene vor. Serienweise starke Releases – zuletzt vor zwei Jahren „Mechanical“ – und nicht minder eindrucksvolle Bühnenpräsenz zahlen sich hörbar aus. Mit der EP „A Long Journey“ setzt es noch ein kleines Gustostückerl in Form von sechs neuen Songs.

Vom ersten Song an gehen die Linzer steil. „Sail Away“ ist mehr als ein würdiger Opener, der bisherige Göteborger Ansätze verdichtet und durch Burns Biermayrs atemloser Heiserkeit veredelt. Im etwas nachdenklicheren, vertrackten Mittelteil spielen die Veteranen ihre ganze Klasse aus. Wer diesen Anflug von Melancholie zu schätzen weiß, dem sei „Through Your Eyes“ ans Herz gelegt. Zwischen komplexer Rhythmik, schwerfällig-emotionaler Melodik und aufwühlendem Chorus stimmt hier alles.

Auch das übrige Material – vom bissigen „Words & Signs“ über den Titelsong „A Long Journey“ bis zum vergleichsweise gemächlichen „Lifedesigner“ und dem anspruchsvollen „What’s Left“ – lässt keine Zweifel aufkommen, dass The Morphean auch zwei Jahre nach ihrem vorläufigen kreativen Höhepunkt nach wie vor stark unterwegs sind. Sechs neue, kraftvolle Songs, noch mehr Power, starker Sound, gefestigtes Songwriting und stete Mitbang-Garantie – da kann momentan, zumindest in Österreich, niemand mithalten.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 21.10.2016
Erhätlich über: Eigenvertrieb

Website: www.themorphean.com
Facebook: www.facebook.com/themorphean

Tags: , , , ,

Category: Local Bands, Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES