L’Effondras – L’Effondras

| 18. Februar 2015 | 0 Comments
L'Effondras

(c) Atypeek Music

Instrumentale Musik vermag im Idealfall Geschichten zu erzählen mit der unverfälschten cineastischen Energie gesangsloser Arrangements. L’Effondras könnten zu neuen Heavyweights dieser Spielart aufsteigen, zumal sich die drei Franzosen ein weiteres Gimmick einfallen haben lassen: bei zwei Gitarristen und einem Schlagzeuger – das Piano wird von einem Gast beigesteuert – hat der Bass ebenso keinen Platz. Entsprechend eigenwillig, dynamisch und aufregend klingt das ellenlange, schlicht „L’Effondras“ betitelte Werk.

Das hier vertretene Material nimmt schon mal Soundtrack-Atmosphäre an und atmet verdammt schwer. Ausladende Arrangements und opulent angelegte Klangbögen tragen ihr Übriges dazu bei. Besonders gut gelingt das im pulsierenden, nicht enden wollenden „L’Âne Rouge“. Zwischen Slide-Gitarren und dezenten Country-Untertönen wird etwas unorthodoxe Blueneck-Stimmung erzeugt, aber auch die Schotten Mogwai dürfen in der Referenzliste nicht fehlen. „Amrha“ gibt sich ebenfalls statisch, setzt auf zeitlupenartigen, wohl aber brodelnden Aufbau, ist aber insgesamt deutlich enger an gängigen Post-Rock-Standards orientiert als der Rest der Platte.

Einzig im abschließenden, von einer minutenlangen Pause zerstückelten „L’Aure Des Comètes“ verheben sich L’Effondras ein wenig. Während die ersten Momente zu blass und unscheinbar ausfallen, wirken die Zäsuren im kratzbürstigen, Noise-artigen Finale zu krass und wirken sich letztlich negativ auf den Gesamteindruck aus. Schlecht ist dieses Finale aber keineswegs und täuscht ebenso wenig darüber hinweg, dass diese eponyme Platte in ihrer Gesamtheit ein pulsierendes, instrumentales Wunderwerk zwischen Post Rock, Prog, einer Spur Bluegrass und betörend unorthodoxer Instrumentalmagie geworden ist. Möge sich dieser Klangnebel niemals lichten.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 20.02.2015
Erhätlich über: Atypeek Music

Website: www.leffondras.com
Facebook: www.facebook.com/leffondras

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES