Fjørt – D’accord

| 19. März 2014 | 0 Comments

Fjørt

Schon wieder alles kaputt, schon wieder das Ende der Welt, schon wieder Verzweiflung mit einem Silberstreif der Hoffnung am unbeschränkten Horizont. Fjørt heißen sie, die drei Aachener, erst im Februar 2012 gegründet und doch so aktiv. Ihr Sound erinnert an die Piano Becomes The Teeths und Escapados dieser Welt, knüppelhart, schroff und doch melodisch, Post-Hardcore für Fortgeschrittene. „D’accord“ heißt ihr neues, zweites Album, doch nach Einverständnis klingt hier herzlich wenig.

Der Opener „D’accord“, irgendwo zwischen dem episch-verkopften Post-Hardcore von Dominic und der unverblümten, Waterdown’schen Direktheit angesiedelt, stellt die Weichen auf die Schroffheit des Momentes. Knüppelharter Hardcore mit ein wenig Verzweiflung trifft auf ausladende, erzählerische Instrumental-Passagen, großzügig an-, mit Anlauf abgelegt. Das Prinzip Hoffnung schlüpft aus dem Kokon der Unterdrückung und greift die um sich schlagende Depression an. „Hallo Zukunft“ – so programmatisch wird es sonst nicht mehr. Im Refrain trifft man gar auf Gesang, in die Länge gezogen, von inneren Dämonen regelrecht zerfressen.

36 Minuten lang dauert dieser Siegeszug der Aachener an – keine Minute zu kurz, keine Minute zu lang, perfekt auf den Augenblick distilliert. „Für Elise“ – knapp drei Minuten Ballerburg mit dezenten Turbostaat-Untertönen. „Schnaiserkitt“ – ein Wirbelsturm mit klassischem Auge; ruhig, balladesk, harmonisch im Mittelteil, kaum zu bändigen rundherum. „Passepartout“ – das große Finale; Melodik, Punk-Attitüde, Sehnsucht, Spikes in einen Song gepackt. Und es funktioniert, wie auch „D’accord“ als solches funktioniert. Unweigerlich stellt sich die Frage: Was soll jetzt noch kommen? Fjørt stehen bereits mit ihrem zweiten Album in der ersten Liga.

Wertung: 9/10

Erhältlich ab: 21.03.2014
Erhätlich über: This Charming Man Records (Cargo Records)

Facebook: www.facebook.com/fjort

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES


Fatal error: Uncaught exception 'JSMin_UnterminatedStringException' with message 'JSMin: Unterminated String at byte 50: ';' in /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/JSMin.php:203 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/JSMin.php(145): JSMin->action(1) #1 /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/JSMin.php(84): JSMin->min() #2 /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/inc/front/minify.php(230): JSMin::minify('\n\t\t\t\t\t\tvar pfHe...') #3 [internal function]: rocket_minify_inline_js('\n\t\t\t\t\t\tvar pfHe...') #4 /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/Minify/HTML.php(243): call_user_func('rocket_minify_i...', '\n\t\t\t\t\t\tvar pfHe...') #5 [internal function]: Minify_HTML->_removeScriptCB(Array) #6 /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/Minify/HTML.php(105): preg_replace_callback('/(\\s*)<scri in /www/htdocs/w00b9d27/demonicnights/blog/wp-content/plugins/wp-rocket/min/lib/JSMin.php on line 203