The Homeless Is Dead – The Fear Of Getting Old

| 5. Juli 2013 | 0 Comments

The Homeless Is Dead

Viel zu selten schaffen es russische Bands in den Westen, so spannend und abwechslungsreich die dortige Metalszene auch ist. Vielleicht leiten The Homeless Is Dead eine Trendwende ein. Das Quartett, das bislang eine Demo veröffentlichte, versteht sich auf agressiven Mathcore mit fettem Grind-Einschlag. In aller Kürze frühstückt man die 7″ „The Fear Of Getting Old“ ab: neun Songs in sieben Minuten.

Schwache Nerven sind fehl am Platz, wenn sich die Russen nach einem Intro durch Songs, die sich vornehmlich jenseits der Ein-Minuten-Marke – Ausnahme ist das etwas schwerfällige Finale „Death Of The Concubine“ – bewegen und solch schräge Titel wie „Temporarily Muslim“ oder „Social Gum“ tragen. Musikalisch wird derber Mathgrind dargeboten, stets dem Kollaps nahe, vornehmlich kaputt und aggressiv. Wer auf die Anfänge von Botch oder Cursed steht, wird hier fündig: „The Fear Of Getting Old“ lässt trotz seiner Kürze keine Fragen offen, nimmt sich keine Pausen und geht stets dorthin, wo es verdammt weh tut. Ergebnis ist eine überaus ansprechende 7″, die auf viel mehr von diesem Quartett hoffen lässt.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 05.07.2013
Erhätlich über: Moment of Collapse Records (Broken Silence)

Website: thid.bandcamp.com
Facebook: www.facebook.com/thehomelessisdead

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES