One Inch Giant – The Great White Beyond

| 15. April 2013 | 0 Comments

One Inch Giant

Mit der schwedischen Stadt Göteborg verbindet man automatisch die Wiege melodischer Death Metal-Klänge, die Heimat von In Flames, At The Gates und Dark Tranquillity. Es geht auch anders, wie aktuell One Inch Giant zeigen. Das Quartett mit dem sehr speziellen Namen veröffentlichte vor zwei Jahren sein Debütalbum „Malva“, eine unverschämt eingängige Melange aus Stoner- und Doom-Klängen. Mittlerweile hat Schlagzeuger und Gründungsmitglied Gabriel Ek die Band verlassen und ist zurück nach Finnland gezogen. Mit neuem Drummer und dem neuen Album „The Great White Beyond“ im Gepäck, melden sich One Inch Giant nun zurück.

Musikalisch bewegt man sich in etwa in jenen Gefilden, die Mastodon zuletzt auf „The Hunter“ beackert haben. Soll heißen: Stoner und Prog, aus Sludge wird hier jedoch eine Prise Doom. „The Sea Opened Up“ eröffnet das Album mit ordentlich Schmackes und dem kraftvollen, kernigen Gesang von Gabriel Lugo Méndez, dem verbliebenen Gründungsmitglied. Anstatt jedoch geradlinig zu rocken, haben sich kleinere Rhythmuswechsel und Breaks eingeschlichen, die die Spannung hochhalten. Tempo nehmen die Schweden nur selten auf; am ehesten in „Only Scorn Remains“, ein bissiger Metaller mit zahlreichen kleinen Breaks und majestätischem Wüsten-Finale.

Ob „My Unshaped Form“, „Malva“ (der Titeltrack zum ersten Album, der auf diesem nicht enthalten war) oder „The Years Of Mist“ – für hymnische Stoner-Tracks mit Biss und verquerer Dynamik ist gesorgt. Gegen Ende hin flacht die Stimmung ab, außerdem passen die beiden akustischen Zwischenspiele „Jiraiya“ und „Awaiting The Wave“ überhaupt nicht zum Rest des Albums und stören den Fluss erheblich. „The Great White Beyond“ muss sich mit Kinderkrankheiten plagen. Zwar ist eine gewisse Nähe zu Mastodon durchaus vorhanden, One Inch Giant sind jedoch eigenständig genug, um diese ganz locker zu ignorieren. Die Schweden sind auf dem richtigen Weg, auf Albumlänge fehlt allerdings noch der letzte Kick.

Wertung: 7/10

Erhältlich ab: 26.04.2013
Erhätlich über: Soulseller Records (Soulfood Music)

Website: www.oneinchgiant.com
Facebook: www.facebook.com/oneinchgiant

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES