I Am Cassettes – Suitcase Life

| 12. Oktober 2011 | 0 Comments

I Am Cassettes

Als junge, aufstrebende Band hat man es heutzutage nicht gerade leicht, besonders wenn jährlich hunderte von vielversprechenden Formationen aus dem Boden sprießen. Wenn im Zuge dieses Trends eine Band auch ohne großer Platten- und PR-Firma im Rücken für Aufsehen sorgen kann, spricht das für gewisses musikalisches Talent. Ein solcher Fall sind die Jungs von I Am Cassettes. Das Quintett aus Kalifornien hat mit „Suitcase Life“ ihre zweite EP am Start und steckt auf musikalischer Ebene bereits einige Größen der Alternative Rock-Szene locker in die Tasche.

Bereits auf der ersten EP „Lovers And Liars“ konnten die Jungs mit ihrer Mischung aus leicht progressivem Art Rock der Marke The Butterfly Effect und melancholischen Klängen im Stile von City And Colour ihre songwriterischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der Sound wird nun mit der neuen, sechs Songs umfassenden EP gekonnt weitergeführt und verfeinert. Bereits der atmosphärische Opener „Hell“ lebt von Josh Paschkes emotionsgeladener Stimme, wobei sich die Instrumentalfraktion vorerst dezent im Hintergrund hält. Erst im weiteren Verlauf des Songs gibt es dann auch mal passend platzierte Drum-Fills und unter die Haut gehende Gitarren-Leads.

Beim folgenden „Suitcase Life“ fragt man sich anfangs kurz, ob man es immer noch mit derselben Band zu tun hat. Die erste Single wartet mit weniger Pathos auf und knallt stattdessen mit fetten Riffs, groovigen Bass-Lines und aggressiven Vocals inklusive derben Screams aus den Boxen. „Bury You“ schlägt in eine ähnliche Kerbe und überzeugt mit verspielten, Coheed And Cambria-artigen Riffs und einer starken Gast-Performance von Brandon Espinoza (Raw Sunrise). Einen weiteren Gastauftritt gibt es beim rockigen „Two Wrongs“ zu hören, wobei sich Paschke ein tiefemotionales Gesangsduell mit Colleen D’Agostino (The Material) liefert.

I Am Cassettes haben auf ihrem zweiten Release ihr Augenmerk etwas weg vom Pathos gelenkt und räumen stattdessen aggressiveren, rifflastigen Parts mehr Platz ein. Eine gute Entscheidung, denn die Kalifornier klingen dadurch noch frischer und energiegeladener. „Suitcase Life“ bietet einen idealen Mix aus emotionalem Tiefgang und progressiver Verspieltheit mit der nötigen Portion Härte. Fans von Coheed And Cambria und Circa Survive sollten hier genauso viel Gefallen daran finden, wie Anhänger eines gewissen Herrn namens Dallas Green.

Wertung: 8/10

Erhältlich ab: 11.10.2011
Erhältlich über: Eigenvertrieb

Website: www.iamcassettes.com
Facebook: www.facebook.com/iamcassettesofficial

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Magazin, Reviews

Demonic-Nights.at - AKTUELLES