ASHES OF ARES – streamen komplettes Album …

| 3. September 2013 | 0 Comments

ASHES OF ARES haben ihr anstehendes Debutalbum »Ashes Of Ares«, welches am 6. September 2013 bei Nuclear Blast erscheint, als Stream auf Terrorizer.com zur Verfügung gestellt.
Klickt auf folgenden Link, um das Album zu hören: http://www.terrorizer.com/news/streams/ashes-of-ares-stream-new-album-with-terrorizer/
Die langjährige Erfahrung ihrer Gründungsmitglieder Matt Barlow (ex-ICED EARTH), Freddie Vidales (ex-ICED EARTH) und Van Williams (ex-NEVERMORE) bündelnd, schickt sich anno 2013 eine neue Heavy-Metal-Institution an, die Welt im Sturm zu erobern: ASHES OF ARES! Innerhalb weniger Monate nach dem Ausstieg aus den jeweiligen Vorgängerbands fand sich das Trio im Willen zusammen, durch die Fusion der individuellen Einflüsse und Visionen eines jeden Mitglieds einen völlig neuen Sound zu erschaffen. Um die Unterstützung seitens einer loyalen Fanbasis rund um den Globus wissend, sind ASHES OF ARES gewappnet, ihre eigene Geschichte in Angriff zu nehmen.
»Ashes Of Ares« erscheint als limitierte Digipak-CD sowie in zwei verschiedenen 2-LP-Versionen erscheinen. Die Tracklist liest sich wie folgt:

01. The Messenger
02. Move the Chains
03. On Warrior’s Wings
04. Punishment
05. This is my Hell
06. Dead Man’s Plight
07. Chalice of Man
08. The Answer
09. What I Am
10. The One-Eyed King
Bonustrack
11. The Answer (acoustic version)

Bestellt die Scheibe hier: http://smarturl.it/ashesofares
Oder via iTunes: http://bit.ly/ashesofares (inkl. digitalem Booklet)

Doch nicht nur die persönliche musikalische Vergangenheit floss in das selbstbetitelte Debüt »Ashes Of Ares« – gemeinsam mit Produzent Jim Morris (ICED EARTH, KAMELOT, MORBID ANGEL) in seinen „Morrisound Recording”-Studios in Tampa, Florida aufgenommen – ein. Zu einem nicht minder bedeutenden Teil wurde das Songmaterial von einigen der strahlenden Leitfiguren des Metal beeinflusst, wie Freddie Vidales verrät: „Im Laufe des Kompositionsprozesses der Scheibe flogen mir die Inspirationen aus verschiedensten Richtungen zu. Wenn ich mir heute das Endergebnis anhöre, kann ich noch immer genau ausmachen, von wem welches Riff beeinflusst wurde. IRON MAIDEN, SLAYER, SAXON, BEHEMOTH, MACHINE HEAD, DEATH ANGEL und QUEENSRYCHE sind nur einige der Bands, die ihre Spuren in unseren Songs hinterlassen haben.” Aus textlicher Sicht mutet das Album nicht minder facettenreich an. „Obwohl wir keinem festen Konzept folgen, lassen sich bestimmte Themen benennen, die sich durch die gesamte Platte ziehen – darunter unter anderem die Polaritäten zwischen Gut und Böse und Leben und Tod sowie die Erfahrungen von Betrug, Triumph, Verlust und Verrat”, so Matt Barlow. „Kurz gesagt: purer Heavy fuckin’ Metal!” Nachdem ihre noch vor offizieller Ankündigung des Erstlingswerks absolvierte Show auf dem diesjährigen Rock Hard Festival bereits frenetisch bejubelt wurde, werden ASHES OF ARES den Massen auf ihrer anstehenden gemeinsamen Europatour mit POWERWOLF, MAJESTY und BATTLE BEAST im September und Oktober zweifelsohne maßlose Begeisterungsanfälle bescheren. Seid bereit für den Siegeszug einer neuen Heavy-Metal-Macht – auferstanden aus den ASHES OF ARES!

Powered by WPeMatico

Category: News

Demonic-Nights.at - AKTUELLES