Statement: Reservierung der Metal Mobile WC´s

| 7. Februar 2012 | 0 Comments

Nachdem wir einiges an Feedback nach der Reservierungsaktion bekommen haben, möchten wir hier ein paar Informationen zum Prozedere weitergeben.

Im letzten Jahr wurden die 150 Mobiltoiletten in 4 Stunden ausverkauft. Wir haben daraufhin diverse Anfragen und Bitten bekommen, den Reservierungszeitraum früher bekannt zu geben und auch in 2 Zeiten aufzuteilen, um möglichst vielen Leuten die Möglichkeit zu geben, die Reservierung wahrzunehmen. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen und haben in diesem Jahr die Reservierung auf 2 Zeitpunkte verteilt.
Die Toiletten waren nun aber jeweils innerhalb kürzester Zeit (2-4 Minuten) vergeben. Der Ansturm auf die Toiletten war also deutlich höher als im letzten Jahr. Dass einige Leute den Reservierungsvorgang nicht aufrufen konnten lag daran, dass schon die jeweils 75 Protokolle geöffnet waren und für die Reservierung und eben auch nur diese Anzahl jeweils beim Bestellvorgang zur Verfügung standen.

Dem Wunsch nach mehr Miettoiletten können wir leider nicht nachkommen, da die Zahl von 150 Miettoiletten organisatorisch schon eine extreme Herausforderung ist (nicht vergessen: Wir befinden uns auf einem Festivalacker) und eine höhere Anzahl nicht mehr zu handhaben ist. Dies liegt unter anderem auch an Sicherheitsaspekten, denn die Laster müssen sich hier den Weg durch Anreiseverkehr, Metalheads und Zelte bahnen. Bei einer höheren Anzahl an Toiletten müssen einfach zu viele Fahrzeuge extra über die Flächen fahren. Dazu müssen Rettungs- und Brandwege stets freigehalten werden und dies wäre durch die erhöhte Anzahl an Fahrzeugen und Abladevorgängen alles nicht mehr gewährleistet. Ganz zu schweigen von den Bodenverhältnissen, die natürlich von diversen Fahrten mit schweren Lastern auch nicht besser werden. Dies sind u.a. auch die Gründe, warum eine Fremdvermietung leider nicht möglich ist.

Wir sind aber bereits dabei, uns Gedanken für die Miettoilettenreservierung im nächsten Jahr zu machen, wie wir diese am fairsten lösen können. Hierbei steht im Raum, dass wir einen gewissen Anmeldezeitraum für Interessenten der Miettoiletten geben, in dem sich jeder dafür registrieren lassen kann. Danach werden dann die 150 Toiletten unter den Registrierten anhand eines Zufallsalgorithmus ausgelost. Wir denken, dass wir hiermit eine noch bessere und faire Lösung für das dieses Jahr extrem gestiegene Interesse an den Miettoiletten bereitstellen können.

Wir bitten euch um Feedback zu dieser Idee, entweder im Forum oder auf Facebook.

Quelle: RSS-Feed

Category: News

Demonic-Nights.at - AKTUELLES